OHHM, 22.02.2022, von T. Meyer, F. Sevecke

Sandsacktransport in Hamburg

Aufgrund der stark gestiegenen Pegelstände des Alster bei Duvenstedt wurde in Nacht von Montag auf Dienstag der 2. Technische Zug durch den Führungsdienst alarmiert.

Die Feuerwehr Hamburg benötigte zusätzliche Sandsäcke, um Wohnhäuser vor den eindringenden Wassermassen zu schützen. 

Die erste Fahrstrecke führte die eingesetzten Kraftfahrer zu einem Sandsack-Depot in der Nähe der Brandshofer Schleuse. Mit Hilfe des mitgeführten Mitnahmegabelstapel Moffett konnten die Sandsackplatten selbstständig und zügig verladen werden. 

Die einsatztaktischen Vorzüge des Moffetts kamen bei der Entladestelle in Duvenstedt erneut zur Geltung und konnte beim Verbringen der Sandsäcke die Kameraden der Feuerwehr Duvenstedt unterstützen. Der Einsatz war um 05:00 Uhr beendet. 

 Die nicht verbauten Sandsäcke wurden im Ortsverband in einer Absetzmulde des Wechselladerfahrzeugs gelassen und vorerst nicht zurück in das Sandsackdepot verbracht, um bei weiteren Einsätzen schnell die dann benötigten Sandsäcke zur Einsatzstelle liefern zu können.  

Eingesetzte Kräfte: 

0/0/3/3 

  

Eingesetzte Fahrzeuge: 

WLF Öl 

LKW LdK Öl 

Moffett


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: