OV Mitte, 24.04.2022, von F. Sevecke

Ganztagesausbildung im April

Nach der Winterpause und Corona bedingten Onlinediensten konnte unsere monatliche Ganztagsausbildung am 23.04.2022 in kleiner Form stattfinden.

Der Dienst begann mit der feierlichen Übergabe des Amtes des stellvertretenden Ortsbeauftragen. Bisher wurde das Amt von Matthias Wolf ausgefüllt. Neu an der Seite unseres Ortsbeauftragten ist jetzt Thiemo Meyer, der bereits in den letzten Wochen in seine neuen Aufgaben eingeführt wurde.

Wir Danke Matthias für seine vielen Jahre an der Spitze unseres Ortsverbands und wünschen Ihm bei seiner neuen Aufgabe alles erdenklich Gute. Thiemo hat bereits erste Projekte übernommen und wir wünschen Ihm eine erfolgreiche Zeit mit vielen spannenden Erlebnissen.

Neu an der Spitze des 2. Technischen Zuges ist Karsten Metzing. Karsten unterstützte zuvor die Fachgruppe Ölschadenbekämpfung als Truppführer. Wir wünsche Karsten immer eine sichere Heimkehr und viel Erfolg bei deinen neuen Aufgaben.

Nach dem Antreten, bildeten sich folgende Gruppen :

Die Bergungsgruppe des 1 TZ begab sich nach Kirchwerder, wo ein simulierter Hagelschlag stattgefunden hat. Die Aufgabe der Gruppe bestand im Ausglasen eines Treibhauses. Nach kurzer Einweisung wurde zügig das Treibhaus entglast und die alten Scheiben im Container gesammelt. Nach dem Mittagessen wurde noch etwas Metallbearbeitung durchgeführt und dann in den Ortsverband zurückverlegt. Um 16.30 Uhr wurde nach herstellen der Einsatzbereitschaft der erste Präsenzdienst beendet.

Die Fachgruppe Wassergefahren stellte nach dem gemeinsamen Antreten zuerst einmal die Abfahrbereitschaft her. Aufgrund einiger Neuzugänge in der Gruppe, wurde sich intensiv mit den benötigten Ausrüstungsgegenständen beschäftigt. Anschließend verlegte die Gruppe in den Hafen Ortkaaten, um hier das Zuwasserbringen eines Bootes mittels Ladekran zu üben. Nach der Winterpause wurden die Hangriffe nicht nur "blind" ausgeführt sondern auch erläutert. Bei sonnigem Wetter hatten alle Anwesenden die Gelegenheit, die grundlegenden Manöver mit einem Halbponton zu fahren. Nach der Rückfahrt und der Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft, wurde der Dienst um 17:00 Uhr beendet.

Der 2. Technische Zug verlegte unter der Leitung des frisch gebackenen Zugführers auf ein nahegelegenes Betriebsgelände und beschäftigte sich mit dem Thema: Rettungsmittel des Technischen Zuges. Bereits am Dienstag wurden die Geräte in einer hybriden Lehrveranstaltung theoretisch besprochen. Am Samstag konnte so das gelernte praktisch angewendet und gefestigt werden. Die einzelnen Themenbereiche wurden durch mehrere kleine Übungen trainiert.

 

 

EinheitStärkeFahrzeuge
Stab1/6/0/7
1.TZ B0/2/5/7GKW
1.TZ W0/1/5/6LKW LdKr, MLW 2
2.TZ ZTr1/0/0/1MTW TZ
2.TZ B0/1/6/7GKW
2.TZ Öl0/1/8/9WLF
Tr. TS0/0/1/1LKW Lbw


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: